Halbzeit auf dem Rothaarsteig

Rothaarsteig km 0Für diesen Sommer hatte ich mir den Rothaarsteig als Projekt vorgenommen, 154 km in sechs Tagen. Mittlerweile habe ich die Hälfte des Weges geschafft, von Brilon bis Schmallenberg-Jagdhaus sind etwa 73 km hinter mir. Die Strecke von täglich 25 Kilometern war bisher kein Problem, nur die Berge der ersten beiden Etappen waren schon sehr heftig.

Blick auf Elleringhausen

Blick auf Elleringhausen

Landschaftlich war schon vieles dabei – vom Orkan Kyrill freigeräumte Kuppen, dichter Wald, die Hochheide am Kahlen Asten und auch den knapp höheren Langenberg. Wettermäßig hatte ich bis jetzt bei den vielen Unwetter noch Glück, denn etwa zwei Stunden Sauerländer Landregen war das schlimmste was mir passiert ist. Und daß heute fast die ganze Zeit Nebel herrschte gab der Landschaft nochmal einen ganz anderen Eindruck. Für die verbleibenden Tage ist dann aber jetzt sommerlich sonniges Wetter angesagt.

Waldskulptur im Nebel

Waldskulptur im Nebel

Ausführliche Berichte zu den einzelnen Etappen schreibe ich später, zuerst muss ich all die Fotos einsortieren und mit den Geokoordinaten versehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s