Grenzroute in Aachen-Orsbach

Bei dem angenehm warmen schönen Herbstwetter, passend am Wochenende, musste ich einfach nach draußen und wandern. Der Anregung der Stadt bei Google+ folgend habe ich mir eine der Grenzrouten ausgesucht, mangels Zeit die nur 7 Kilometer lange Route 7 in Orsbach am westlichsten Zipfel Aachens.

Grenzstein 204 Flechten

Los geht die Route an der Kirche in Orsbach, der Parkplatz hatte gerade noch einen freien Platz. Leicht bergauf, vorbei an der Schützenanlage geht es zur deutsch-niederländischen Grenze, und dann über den Feldweg entlang der Grenze immer weiter nach Westen. Zunächst wird die Streuobstwiese Finkenhag mit noch recht kleinen Obstbäumen passiert, später ist nur noch kleines Gebüsch auf der Grenzlinie. Der Weg wechselt auf die niederländische Seite, bleibt aber immer nahe an der Grenze, auch nachdem er sich dann nach Süden wendet.

Rost Naturschutzgebiet in NL

Ich hatte diesen Weg auch ausgesucht, weil ich schon ein paar Teilstücke gegangen war, und diese alle gute glatte Wege waren. Aber dann wurde hinter der ehemaligen Nerzfarm aus dem Feldweg ein Hohlweg, normalerweise sehr schön zum Wandern aber mit einem Kinderwagen nahezu unpassierbar. Mit viel Glück unfallfrei im Tal, bin ich dann auch noch zu forsch auf den Rückweg nach Orsbach gewechselt, und erst als ich fast am Michaelshof angekommen war wurde mir bewußt daß die Grenzroute am Senserbach entlanggegangen wäre – obwohl an jeder Wegeskreuzung ein Hinweisschild stand, muss ich dieses wohl übersehen haben. Also ärgerlichweise bin ich dann also doch nur die halbe Grenzroute gewandert, aber weil es ‚eh schon etwas länger gedauert hatte als berechnet war die Abkürzung um einen Kilometer nicht ganz so falsch.
Hohlweg Ende
Da es sich im Laufe der Wanderung immer wolkiger wurde, wurden es nur 19 Fotos, die alle bei Flickr zu sehen sind. Neben den normalen Fotos sind auch drei Photospheres entstanden – Finkenhag, kurz hinter dem Finkenhag, und nahe dem Senserbach.

Die komplette Route werde ich sicher noch nachholen, aber dann ohne Kinderwagen. Und auch die anderen Grenzrouten sind verlockend, vor allem die längeren Strecken, aber wird wohl noch was dauern bis ich diese angehen kann.